home
shiatsu
behandlungen
kurse
praxis
events
über mich
contact
impressum ©
 
 
 
SHIATSU DO-IN JAPANISCHE MOXABUSTION

Shiatsu ist eine Körpertherapie, die in Japan um ca. 1920 aus Anma, einer chinesischen traditionellen Massage, entstanden ist und mit physiotherapeutischen Erkenntnissen weiterentwickelt wurde.

Durch sanften Druck auf die Meridiane (Energieleitbahnen), sowie mobilisierenden Dehnungen und Rotationen der Gelenke, wird das Ki, der energetische Ausdruck unserer Lebenskraft umgestimmt, verteilt, ausgeglichen. Dadurch können die Blockaden im Energiefluss, die sich als Schmerzen, Verspannungen oder psychisches Unwohlsein zeigen, gelöst werden.

Durch die achtsame Berührung wird die eigene Körperwahrnehmung sensibilisiert, der Atem fließt freier und ein spürbar besseres Körpergefühl stellt sich ein.

Shiatsu wirkt positiv auf allgemeines Unbehagen, stressbedingte psychosomatische Beschwerden und verschiedene Erkrankungen der inneren Organe. Die Blutzirkulation wird verbessert, Stoffwechsel und autonomes Nervensystem werden reguliert.

Indikationen: Rückenbeschwerden, Gelenkerkrankungen, Menstruationsbeschwerden, Blasenbeschwerden, Magen- und Darmbeschwerden, Migräne, Hauterkrankungen, etc.

Shiatsu entspannt nachhaltig Körper und Geist und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Shiatsu ist geeignet für Menschen aller Altersgruppen, gesund oder krank. Gerade auch in den oft so schwierigen Übergangsphasen des Lebens (Pubertät, Schwangerschaft, Menopause, Andropause) bietet Shiatsu eine unterstützende und heilsame Begleitung. Shiatsu gewährt eine Pause vom Alltag und tut einfach gut!

Die Behandlung findet bekleidet, am Boden oder auf der Liege statt.

Do-In bezeichnet eine Auswahl therapeutischer Atem- und Dehnübungen sowie Selbstmassage. Do-In ist leicht zu erlernen und äußerst wohltuend. Die Übungen werden durch Atem und innere Vorstellungskraft begleitet und harmonisieren auf diese Weise den Fluss der Lebensenergie.

Do-In wirkt auf den gesamten Menschen und ist eine Wohltat für Körper und Geist, denn es fördert Entspannung, Beweglichkeit und Vitalität und stärkt somit die Gesundheit.

Moxabustion ist eine Wärmereiz-Therapie aus der traditionellen japanischen Medizin. Dabei werden kleine Mengen medizinischen Beifußes (Artemisia vulgaris), entweder direkt oder indirekt (auf Ingwer- oder Knoblauchscheiben), über spezifischen Meridianpunkten verbrannt. Die Moxa-Therapie hat ihren besonderen Wert bei Kälte- und Schwächezuständen, in der Schmerzbehandlung und zur Abwehrsteigerung.